Wie alles begann

Man schrieb das Jahr 1953, das Leben im Dorf wurde nach den Leiden und Sorgen des 2. Weltkrieges wieder lebenswerter. Der leidenschaftliche Sänger Franz Lingel verheiratete sich nach Landshausen und ihm ist es zu verdanken, dass es zur Gründung des Gesangvereines kam. Auf sein Drängen hin lud Bürgermeister Josef Stocker am 11. August 1953 alle Männer, welche Lust und Freude am Chorsingen hatten zu einer Gründungsversammlung ein, bei der sich etwa 15 Männer in ein Heft eingetragen haben.

Die Weihe der neuen Kirchenglocke war der ausschlaggebende Anlaß mit den Proben zu beginnen. Unter der sachkundigen Anleitung von H.H. Pfarrer Isidor Böck aus Staufen, der auch der erste Chorleiter war, erlernten die Sänger die ersten Lieder. Die Premiere am 11. Oktober 1953, anlässlich der Glockenweihe war ein voller Erfolg. Die Anerkennung und der Lob der Bevölkerung gaben den endgültigen Anstoß zur Vereinsgründung am 20. Oktober 1953. Als logische Folge wurde in einem geheimen Wahlgang Franz Lingel einstimmig zum Ersten Vorstand gewählt.

Die Mitglieder und die Vorstandschaft beschlossen bereits drei Jahre nach der Gründung eine Vereinsfahne zu beschaffen und im Kreise einer großen Sängerfamilie aus Nah und Fern konnte am 22. Juli 1956 die Fahne, verbunden mit einem Sängerfest, geweiht werden.

„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“ Guy Maupassant

Harte Zeiten blieben auch unserem Verein nicht erspart. Der Vorstandschaft bereitete es große Sorgen, einen geeigneten Probenraum zu finden. Daher danken wir der Verwaltungsgemeinschaft für die Überlassung eines geeigneten Raumes im Verwaltungsgebäude, in welchem wir jahrelang unsere wöchentlichen Singstunden abhalten konnten.

Zu besonderem Dank sind wir unserem langjährigen Chorleiter Alfred Lanzinger aus Syrgenstein verpflichtet, der uns nach 18 Jahren Chorleitertätigkeit aus beruflichen Gründen verlassen hat. Als Zeichen des Dankes und zur Anerkennung seiner Verdienste wurde er im Jahre 1979 zum Ehrenchorleiter ernannt.


Gründung des Gemischten Chors

1978 war ein markantes Jahr in der Vereinsgeschichte, denn hier wurde von den jungen Sängern Walter Schießle und Franz Lingel jun. angeregt, einen gemischten Chor zu gründen. Aus diesem Grund fand am 17. Januar 1978 eine Aussprache mit der Vorstandschaft statt, wobei die Gründung des gemischten Chores beschlossen wurde. Auch die Gewinnung des jungen Chorleiters Edgar Bürger aus Landshausen, einem ausgezeichneten Musikfachmann, ist es zu verdanken, dass sich viele junge Sängerinnen und Sänger dem Chor angeschlossen haben.


Nun folgten die Jubiläumsjahre

Vom 27. bis 29. September 1979 feierten wir das 25-jährige und vom 02. bis 04. September 1983 das 30-jährige Vereinsjubiläum. Am 10. September 1988 konnte der Verein und die Bevölkerung das 10-jährige Bestehen des gemischten Chores feiern. In dieser kurzen Zeit hat sich der Chor zu einem der mitgliedstärksten Chöre im Donau-Sängerkreis (heute: Chorverband Kreis Dillingen/Donau) entwickelt, darauf können wir sehr stolz sein. Die Chor- und Orchesterkonzerte unter der bewährten Leitung von Edgar Bürger zählten zu den Spitzenleistungen von ländlichen Chören, so ein Zitat des ehemaligen Vorsitzenden des Donau-Sängerkreis Karl Hippmann.


Wechsel an der Führungsspitze

Unser verdienter 1. Vorstand Franz Lingel musste im Jahre 1988 aus gesundheitlichen Gründen nach vorbildlicher Vorstandschaftsarbeit sein Amt niederlegen. Er steht für ein Stück Vereinsgeschichte und zum Dank für seine jahrelange Arbeit im Verein wurde er zum Ehrenvorstand ernannt. Ein Nachfolger konnte schnell gefunden werden, denn in einer geheimen Wahl wurde der Sohn unseres Ehrenvorstandes Franz Lingel jun. einstimmig als 1. Vorstand bestätigt.


700 Jahre Landshausen

Mit dem Jubiläumskonzert in der Festhalle in Bachhagel gab der Chor den Auftakt zur 700-Jahrfeier der Gemeinde Landshausen im Jahre 1989. Während der gesamten Festtage vom 22.06. bis 25.06.89 war der Liederkranz Landshausen vertreten. Besonders zu erwähnen ist, dass alle Chormitglieder im Vorfeld ein historisches Kostüm unter Anleitung von Hermine Bürger angefertigt haben. Beim Umzug nahm der Verein, historisch gewandet mit einem Festwagen – Motto „Walter von der Vogelweide“ – teil. Als Besonderheit konnte bewertet werden, dass Ulrich Trollmann, Martin Rieß und Alfred Traub extra für diese Veranstaltung das Fahnenschwingen erlernt haben, es fand sehr viel Beachtung.


Das Bürgerhaus wurde zum Mittelpunkt

Die Gemeinde Syrgenstein beschloss nach vielen Diskussionen mit den Vereinen den gemeinsamen Bau eines Bürgerhauses um Vereinsräume zu schaffen. Der Bau konnte 1990 begonnen werden und nach nur 2 Jahren Bauzeit wurde er am 12.09.1992 eingeweiht. Die gesamte Bevölkerung konnte am 13.09.1992 das Gebäude besichtigen. Der Liederkranz Landshausen leistete an diesem Bauvorhaben insgesamt 4.618 unentgeltliche Arbeitsstunden. Beim Richtfest ehrte 1. Bürgermeister Bernd Steiner – für besonderen Einsatz und Engagement – Ehrenkreisbrandrat Johann Wickmair, Kreisbrandmeister Otto Horsch, Ludwig Traub, Georg Ertle und Manfred Pflügel.

Bereits am 14. September 1992 haben wir unsere 1. Singstunde im neuen Domizil abgehalten und gleichzeitig konnten wir die Anschaffung eines Flügels bestaunen und seither ist er stets im Einsatz.

Das 40-jährige Jubiläum konnten wir vom 25. Juni bis 27. Juni 1993 in Verbindung mit dem Kreischorkonzert, aufgeteilt im Bürgerhaus und in der Kirche begehen. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten wurden unsere Gründungsmitglieder Georg Ertle und Ludwig Traub für ihre großen Verdienste dem Verein gegenüber zu Ehrenmitgliedern ernannt.


Es folgten vielerlei Auftritte und Feierlichkeiten

In den nachfolgenden Jahren wurden sehr viele Konzerte verschiedenster Art abgehalten. Für die Vorbereitung besuchten die Sängerinnen und Sänger dreimal ein Probenwochenende. Das erste Mal, im Jahre 1995, hielten wir uns in Violau auf und in den Jahren 1999 und 2003 verbrachten wir das Wochenende in Obersteinbach, um die chorische Arbeit zu verbessern.

Am 13. Oktober 2001 nahm der Liederkranz Landshausen im Rahmen der Kulturtage an einem Präsentationskonzert im Stadtsaal Dillingen teil, hier wurden die verschiedenen Chorformationen vorgestellt.

Ein absolutes Highlight in der Vereinsgeschichte war das Open-Air-Konzert am 22. Juni 2002 in Dillingen, an welchem der Liederkranz Landshausen federführend teilgenommen hat. Auf Wunsch der Wasserwacht Dillingen wurde vom Chorverband Kreis Dillingen ein Großchor von Sängerinnen und Sängern der verschiedensten Chöre zusammengestellt. Unter Leitung von unserem Dirigenten Edgar Bürger kam hier unter freiem Himmel ein vielseitiges Programm mit Melodien aus Oper, Operetten und Musicals zur Aufführung.

Vom 03. Oktober bis 05. Oktober 2003 konnte das 50-jährige Jubiläum des Vereines und gleichzeitig das 25-jährige Bestehen des gemischten Chores gefeiert werden. Den Auftakt hierzu bildete das Jubiläumskonzert mit Melodien aus Oper, Operetten und Musicals am 12. April 2003 in der Festhallte in Bachhagel. Im Rahmen der Feierlichkeiten im Oktober fand auch das Kreis-Chorkonzert des Chorverbandes Kreis Dillingen statt, es nahmen sehr viele Chöre daran teil. Leider konnte der geplante Festumzug am Sonntag nachmittag nicht stattfinden, da es in Strömen geregnet hat. Den Abschluss bildete dann der Große Zapfenstreich unter Mitwirkung der Stadtkapelle Giengen und dem gemischten Chor.


Edgar Bürger

Mit Edgar Bürger fand der im Jahre 1978 gegründete gemischte Chor einen jungen und engagierten Chorleiter, der es verstand die Sänger und Sängerinnen durch seine mitreißende und humorvolle Art zu begeistern. Er studierte während dieser Anfangszeit noch an der Fachakademie für Musik in Augsburg und später an der Musikhochschule Würzburg. 1983 schloss er das Studium mit der pädagogischen und künstlerischen Staatsprüfung ab. Neben seinem Hauptfach Horn studierte er auch Gesang und Dirigieren. Aufgrund eines Stipendiums des deutschen Musikrates erhielt er von 1990 bis 1992 Dirigierunterricht an der Musikhochschule Würzburg. Seit 1983 ist er als hauptamtlicher Lehrer für Blechblasinstrumente an der Musikschule Giengen angestellt, seit 1989 Orchesterchef der Stadtkapelle Giengen und seit 1999 Stadtkapellmeister der großen Kreisstadt Giengen. Die Kenntnisse aus seinem Studium und die Erfahrungen aus seiner beruflichen Tätigkeit vermittelt Edgar Bürger gekonnt und auf lockere Weise an die Chormitglieder. Professionelle Unterstützung erhält er am Flügel und der Orgel bei den Proben und Chorauftritten von den Pianisten Michael Blessing und Kioko Kanazawa. Seit der Gründung des gemischten Chores ist Edgar Bürger für die Chorleitung verantwortlich und feiert somit auch sein 25-jähriges Chorleiterjubiläum.


Gründung des Kinderchors

Im Laufe des Jahres 2003 wurde ein Kinderchor gegründet, dieser wird von Sabine Seidl geleitet und ihren 1. Auftritt hatten sie bei der Weihnachtsfeier am 21. Dezember 2003 im Bürgerhaus Landshausen.

In Vorbereitung auf das Weihnachtskonzert am 12. Dezember 2004 in der St. Wolfgang Kirche in Syrgenstein, wurde vom 12.11. bis 14.11. ein Probenwochenende in Dinkelscherben abgehalten. Die Arbeit hat sich gelohnt, denn das Konzert begeisterte die Zuhörer.


Erstes Osterbrunnenfest

Zum ersten Mal fand in Landshausen am 20. März 2005 ein Osterbrunnenfest statt. Alle Vereine haben sich zu einer Gemeinschaft zusammengefunden und dieses Fest abgehalten, es wurde von der Bevölkerung sehr gut angenommen.


Am Flügel spielt die Musik

Am Flügel werden wir seit 1991 von Michael Blessing, seit 2005 von Julia Schmid, die die Nachfolge von unserer damaligen Pianistin Motoko Okhubo übernahm, und seit 2016 von Franziska Brock unterstützt. Wir können uns sehr glücklich schätzen, drei so engagierte Pianisten in unseren Reihen zu haben.


Nach dem Konzert ist vor dem Konzert

Wieder machten sich die Sängerinnen und Sänger auf, ein Probenwochenende abzuhalten. Vom 13.10. bis 15.10.2006 fanden wir uns in Bliensbach ein und auch die Geselligkeit blieb nicht auf der Strecke, denn es ist für die Gemeinschaft sehr förderlich. Am 04. März 2007 fand dann in der Gemeindehalle in Bachhagel ein Chor- und Orchesterkonzert statt.

Die Gemeinde Syrgenstein konnte vom 08. Juni – 10. Juni 2007 die neue erbaute Mehrzweckhalle „Bachtal-Halle“ einweihen. Der gemischte Chor übernahm die musikalische Umrahmung bei der Weihe durch Pater Darius Hirsch unter der Leitung von Edgar Bürger. Auch unser Kinderchor beteiligte sich am Programm und sie sangen unter Leitung von Sabine Seidl am Sonntag nachmittag.

Vom Chorverband wurden die verschiedensten Variationen der Chormusik unter dem Motto „Der Töne Zauber“ vorgestellt. Sehr gerne beteiligte sich der gemischte Chor an dieser Veranstaltung am 13. Oktober 2007 im Stadtsaal in Dillingen.

In Vorbereitung auf das Kirchenkonzert am 21. März 2010 in der St. Wolfgang Kirche in Syrgenstein fand wieder ein Probenwochenende statt. Der Weg führte die Sängerinnen und Sänger vom 09. Oktober bis zum 11. Oktober 2009 nach Heidenheim (Mfr.) zur intensiven Probenarbeit.


Aus Kinderchor wird "LiLa" und "LiLac"

Ein besonderes Jubiläum feierten wir am 16. Mai 2010 und zwar konnten wir auf 7 Jahre Kinderchor zurückblicken. Da sehr viele singbegeisterte Kinder den Weg in unseren Chor fanden und auch finden, wurden die „Kleinen“ geteilt, denn auch der Altersschiene musste gerecht werden. Daher wurde im Jahr 2007 der Chor aufgeteilt und zwar in den Kinderchor „LiLa“ und den Jugendchor „LiLac“. Diese beiden Chören standen an diesem Tag zusammen mit dem gemischten Chor auf der Bühne.


Für die Allgemeinheit

Am 10. April 2011 hat sich der gemischte Chor zusammen mit dem Cultura Kammerorchester Heidenheim entschlossen ein Benefizkonzert für Japan in der St. Wolfgang Kirche in Syrgenstein abzuhalten. Die Spenden wurden dann an den BRK Kreisverband Dillingen übergeben.


Primiz, Musical und weitere schöne Erlebnisse

Ein Highlight in der Vereinsgeschichte bildete die musikalische Umrahmung der Primiz von Andreas Hartmann in Bachhagel am 01. Juli 2012. Die Hl. Messe wurde unter Leitung von Edgar Bürger mit Unterstützung eines Orchesters vom gemischten Chor musikalisch gestaltet.

Am 24. Juni 2012 veranstaltete der Chorverband Kreis Dillingen im Stadtsaal Dillingen ein Musical. Fünf Kinderchöre, darunter auch unsere „LiLa“s führten das Musical „Randolfo und der eine Ton“ unter der Leitung von Sabine Seidl auf.

Beim Bachtal-Jugendfestival vom 14. Bis 15. Juli 2012 wurde dieses Musical nochmals von unserem Kinderchor „LiLa“ alleine aufgeführt und fand sehr viel Beifall. Auch der Jugendchor „LiLac“ hatte im Rahmen dieser Veranstaltung am Sonntag ein Chorkonzert mit Musical-Hits.

Das Chor- und Orchesterkonzert unter dem Motto „Wien bleib Wien“ fand am 03. März 2013 in der Festhalle in Bachhagel statt. Da wir in diesem Jahr unser 60-jähriges Bestehen begehen können war es der Auftakt zum Jubiläum. Am 15. Juni 2013 fand dann das Jubiläum unter dem Motto „Singendes Bachtal“ in der Bachtal-Halle in Syrgenstein statt. Das Programm wurde von den Chören der umliegenden Gemeinden gestaltet und so wurde es ein sehr schöner abwechslungsreicher Abend.

Bei der Eröffnung der 18. Kulturtage am 20. September 2013 des Landkreises Dillingen beteiligte sich der Jugendchor „LiLac“ mit verschiedenen Liedern am Programm.

Im Rahmen der Kulturtage des Landkreises Dillingen fand am 05. Oktober 2013 in der Bachtal-Halle in Syrgenstein ein Gemeinschaftskonzert von Chorverband Kreis Dillingen und dem Eugen-Jaekle-Chorverband Heidenheim statt. Hier nahmen der gemischte Chor und der Jugendchor „LiLac“ mit verschiedenen Liedern teil.


Erster Auftritt „LiLac Light“

Am Sonntag den 06. Oktober 2013 stand noch das Kindermusical „Leben im All“ auf dem Programm. Hier hatte unser neu gegründeter Jugendchor „LiLac Light“ ihren ersten Auftritt, denn sie übernahmen den Hauptteil der Aufführung. Mitgewirkt haben ausserdem noch vier Chöre vom Chorverband Kreis Dillingen. Die Gesamtleitung übernahm Sabine Seidl.


Das Ende einer Ära

Mitte 2014 teilte Chorleiter Edgar Bürger mit, dass er seine langjährige Tätigkeit beim Liederkranz Landshausen beenden möchte. Zum Abschied wurde am 08. Februar 2015 nochmals ein Chor- und Orchesterkonzert in der Festhalle in Bachhagel abgehalten. Zum letzten Mal sang der gemischte Chor nach 37 Jahren unter seiner Leitung ein Konzert.


Sabine Seidl übernimmt das Zepter

Die 1. Singstunde unter der neuen Stabsführung, wir konnten Sabine Seidl gewinnen fand am 02. März 2015 statt.

Es gab am 26. April 2015 noch eine offizielle Verabschiedung von Edgar Bürger, denn es war eine sehr lange Zeit, die wir mit ihm gemeinsam gegangen sind. Eingebettet in die Reden sang der gemischte Chor, erstmals öffentlich unter der Leitung von Sabine Seidl, auch der Jugendchor „LiLac“ trug einige Lieder vor. Wir wollten ihm mit diesem Fest eine besondere Ehre zukommen lassen und haben ihn zum Ehren-Chorleiter ernannt.

Am 13. November 2015 fand in der Stadtpfarrkirche in Wertingen und am 22. November 2015 in der Pfarrkirche in Syrgenstein ein Candlelight-Konzert statt. Zusammen mit der Bläserharmonie aus Wertingen brachte unser Jugendchor „LiLac“ ein stimmungsvolles Programm zu Gehör.

Den Höhepunkt im Jahr 2016 bildete der Ausflug des gemischten Chores am 05. Juni nach Bad Wörishofen. Unter der Leitung von Sabine Seidl hat der Chor unter Mitwirkung einiger Streicher, an der Orgel Michael Blessing und zwei Solistinnen die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes übernommen. Sehr gerne sind wir an die neue Wirkungsstätte von Andreas Hartmann gekommen und haben noch die Stadt angeschaut.

Das Kreis-Chorkonzert des Chorverbandes Kreis Dillingen fand unter unserer Verantwortung am 02. Juli 2016 in der Bachtal-Halle in Syrgenstein statt. Unter den Mitwirkenden befanden sich der gemischte Chor und der Jugendchor „LiLac“, beide unter dem Dirigat von Sabine Seidl.


Erstes Brückenfest, ein voller Erfolg

Am 10. und 11. September 2016 haben wir das „Brückenfest hinter`m Bürgerhaus“ abgehalten und es war für alle eine neue Herausforderung. Wir sind zu der alten Wirkungsstätte zurückgekehrt, denn an diesem Platz fanden früher die Gartenfeste statt. Am Samstag abend wurde eine Serenade unter Beteiligung der Jugendchöre „LiLac Light“ und „LiLac“ und dem gemischten Chor abgehalten. Unter der Leitung von Sabine Seidl hatte jedes Ensemble einen Auftritt mit den verschiedensten Liedern. Am Sonntag fand die offizielle Eröffnung der neuen Zwergbachbrücke durch 2. Bürgermeister Norbert Bach statt. Nach dem Mittagstisch und Kaffee und Kuchen hatten auch noch unsere Kleinsten ihren Auftritt und zwar der Kinderchor „LiLa“ erfreute die Besucher mit ihrem Gesang. Das 1. Entenrennen auf dem Zwergbach fand sehr guten Anklang und es konnten auch Sieger ermittelt werden.


Musikalische Mitgestaltung eine Selbstverständlichkeit

Beim Gedenkgottesdienst für verwaiste Eltern am 11. Dezember 2016 in der Kirche in Landshausen übernahm der gemischte Chor unter Leitung von Sabine Seidl und an der Orgel Michael Blessing die musikalische Umrahmung der Messe.

Die Chöre des Liederkranz Landshausen haben das Jahr über sehr viele Auftritte, welche sehr gerne übernommen werden. Die musikalische Gestaltung beim alljährlichen Osterbrunnenfest wird immer vom Kinderchor „LiLa“ übernommen. Beim Bachtal-Jugendfestival im Bürgerhaus haben unsere drei Chöre „LiLa“, „LiLac Light“ und „LiLac“ einen festen Platz für ihre Auftritte. Der gemischte Chor übernimmt sehr gerne die musikalische Umrahmung bei Gottesdiensten und Veranstaltungen der Gemeinde. Auch bei den Ausflügen des gemischten Chores steht immer die Umrahmung der Hl. Messe des jeweiligen Ortes auf dem Programm. Die Teilnahme bei den Kreis-Chorkonzerten des Chorverbandes Kreis Dillingen ist für den gemischten Chor und den Jugendchor „LiLac“ eine Selbstverständlichkeit. Bei der alljährlichen Weihnachtsfeier stehen immer alle vier Chöre auf der Bühne und seit 2015 alles unter der Stabsführung von Sabine Seidl.

Für den Liederkranz Landshausen ist es eine Selbstverständlichkeit, bei Anfragen, sei es von Seiten der Gemeinde oder der Kirche, die musikalische Mitgestaltung verschiedener Veranstaltungen bzw. Gottesdienste zu übernehmen.


Vereins-Chronologie

1. Vorstand
Franz Lingel sen. 1953 – 1959
Johann Wickmair 1959 – 1963
Xaver Uhl 1963 – 1964
Meinrad Rettenberger 1964 – 1968
Philipp Kusterer 1968 – 1973
Franz Lingel sen. 1973 – 1988
Franz Lingel jun. ab 1988

Chorleiter
H.H. Pfarrer Isidor Böck 1953 – 1955
Alfred Lanzinger 1955 – 1973
Michael Nicklaser 1973 – 1977
Harald Ostertag 1977 – 1978
Edgar Bürger 1978 - 2015
Sabine Seidl ab 2015

Gründungsmitglieder
H.H. Isidor Böck †
Baum Engelbert †
Ertle Georg †
Fink Josef †
Greiner August †
Greiner Ludiwg †
Gesell Johann †
Hayn Josef †
Hayn Ludwig †
Horsch Leonhard †
Horsch Otto †
Huber Paul †
Kimmel Wilhelm †
Kurz Johann †
Leippert Albert †
Lingel Franz †
Rehm Josef †
Rettenberger Luitpold †
Rettenberger Meinrad †
Schmidt Karl †
Stocker Josef †
Traub Ludwig †
Trollmann Alois †
Trollmann Josef †
Uhl Xaver †
Wickmair Johann †
Wörner Georg †
Wörner Johann jun. †
Wunderle Erwin

Ehrenmitglieder
Philipp Kusterer
Johann Konrad
Walter Schießle
Edgar Bürger - Ehrenchorleiter